Wohnen und Verkehr – Steffen Wolf berichtet aus dem Kreis

Steffen Wolf, seit kurzem neuer Beigeordneter im Kreis Mainz-Bingen, berichtet auf der Mitgliederversammlung der SPD Klein-Winternheim: Ganz vorn auf der Agenda stehen im Landkreis die Themen Wohnen und Verkehr.
Ursprünglich hieß der Plan der SPD zwar „Gründung einer Kreis-Wohnungsbaugesellschaft“. Wenn dies aber nicht machbar ist, bleibt laut Steffen Wolf der Wohnungsbau trotzdem eines der wichtigsten Handlungsfelder. Die Lösung heißt: Förderung der Gemeinden bei ihren jeweiligen Vorhaben. Darum werden Planungsprofis nun für den Kreis eine Wohnsituations-Analyse erstellen: Wie sind die Bedarfe, wie ist die Lage am Wohnungsmarkt und generell die Wohnsituation, was ist bezahlbarer Wohnraum und wieviel fehlt davon im Kreis? Das Ziel ist eine sinnvolle Förderrichtlinie, mit dieser kann der Kreis den Gemeinden Fördergelder (die Rede ist von 5 Millionen Euro) rechtssicher zur Verfügung stellen, damit diese bezahlbaren Wohnraum schaffen können.
Das zweite aktuell anstehende Thema ist der Verkehr und hier ist der Landkreis originär zuständig. Der Handlungsbedarf ist erkannt, lässt sich aber nur gemeinsam mit Mainz und den anderen Gebietskörperschaften lösen. Während der Straßenbau (von Rheinhessenstraße bis Rheinbrücke) längeren Planungsvorlauf braucht, ist beim ÖPNV schon Bewegung zu erkennen. Allen Beteiligten ist klarer als früher, dass die stark anwachsenden Pendlerströme mehr und besseren öffentlichen Personennahverkehr erfordern. Besonders von der Kooperation mit der Stadt Mainz erhofft sich Steffen Wolf Verbesserung, da Mainz stark auf ÖPNV setze, weil seine Straßen noch mehr Verkehr nicht verkraften. Erster Schritt auch hier: Professionelle Planer erstellen für den Kreis ein integriertes Verkehrskonzept, das die verschiedenen Ebenen und Zuständigkeiten einbezieht – dann lässt sich zielgenau handeln.
Ein Besuch in Klein-Winternheim und Infos aus erster Hand: Steffen Wolf versprach, er komme wieder, jederzeit, wenn der SPD-Ortsverein ihn einlade. Angesichts der für unseren Ort brennenden Probleme in beiden Politikfeldern heißt das: Baldige Wiederholung gut möglich.