Großes Interesse an Plänen für Neubaugebiete

Die SPD hatte im Gemeinderat beantragt, dass zum Zweck der Information über Planungen und Vorgaben für die neuen Baugebiete in Klein-Winternheim die Bürger/innen zu einer Einwohnerversammlung eingeladen werden. Die Versammlung sollte rechtzeitig vor Beschlüssen des Gemeinderats über die Aufstellung von Bebauungsplänen durchgeführt werden. Das haben wir nicht erreicht – eine Einwohnerversammlung wurde nicht durchgeführt,  der Aufstellungsbeschluss für das Baugebiet „An der Bordwiese“ ist bereits gefasst, aber am 28 August fand eine „offene Ratssitzung“ statt, bei der Planer Günter Beckermann vom Planungsbüro ISU erste Entwürfe vorstellte.

Die Bürger/innen konnten sich aus erster Hand informieren, hatten Rede- und Fragerecht und konnten Anregungen geben. Es zeigte sich: Das Interesse war riesig, der Raum im „Lebendigen Museum“ überfüllt und man konnte erfahren, dass die konkreten Planungen nun erst beginnen, bevor dann im nächsten Jahr das erste der beiden Neubaugebiete für Klein-Winternheim, die Bordwiese nämlich, starten kann.

Das Foto zeigt das Gebiet „An der Bordwiese“